Palliativmedizin und SAPV

Die Palliativmedizin konzentriert sich auf die bestmögliche medizinische, pflegerische und psychosoziale Behandlung und Begleitung schwerstkranker und sterbender Menschen, sowie ihrer Angehörigen. 

Gemeinsames Ziel ist es, für weitgehende Linderung der Symptome und Verbesserung der Lebensqualität zu sorgen - in welchem Umfeld auch immer Betroffene dies wünschen.

 

Um dieses im ambulanten Bereich zu ermöglichen ist die spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) eingeführt worden. Sie dient dem Ziel, die Lebensqualität und die Selbstbestimmung von Palliativpatienten so weit wie möglich zu erhalten, zu fördern und zu verbessern und ihnen ein menschenwürdiges Leben bis zum Tod in Ihrer gewohnten Umgebung zu ermöglichen. 

 

Dabei richtet sich die Versorgung auch an das soziale Umfeld der Palliativpatinetin, wenn die Intensität und Komplexität der aus dem Krankheitsverlauf resultierenden Problme dieses notwendig machen.

 

Die Versorgung beiinhaltet, neben den allgemein notwendigen Versorgungsleitungen, ein individuelles Unterstützugsmanagement mit 24-stündige Erreichbarkeit an sieben Tagen in der Woche. (Definition DGP und DHPV 15.01.2009)

 

 

Unter www.dgpalliativmedizin.de können Sie weitere umfassende Informationen über die Palliativmedizin und die Versorgung der Palliativpatienten einholen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gemeinschaftspraxis Dres.med. Inga und Michael Jezek & Herbert Kuhl